MBA-Studienprogramm

Man kommt irgendwann mal an den Punkt, wo man sich die Frage stellt, ob man mit seinem Job zufrieden ist. Man kann selber eine Menge ausrichten, wenn man sich für eine Weiterbildung entscheidet. Es gibt in Deutschland sehr viele Anbieter von Fernkursen und Studiengängen. Die Euro-FH ist eine Fernhochschule, die zur Klett-Gruppe gehört und hat ihren Firmensitz in Hamburg.
 

Wer sich für eine Karriere im gehobenen Management begeistert aber dafür noch nicht ausreichend qualifiziert ist, ist bei der Euro-FH gut aufgehoben, denn hier gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen. Am besten entscheidet man sich bei der Wahl seiner Fortbildung für ein MBA-Studium. MBA steht für Master of Business Administration und ist ein international anerkannter Studienabschluss. Die Fernstudiengänge MBA zeichnen sich bei der Euro-FH durch ihren hohen Praxisbezug aus. Ein MBA-Studium ist nicht nur für Menschen, die schon im betriebswirtschaftlichen Bereich gearbeitet haben, sondern auch für Quereinsteiger, die in diesem Bereich arbeiten möchten.
 

Es gibt bei der Euro-FH verschiedene MBA-Studiengänge, wie z.B. MBA Controlling&Finance, MBA Health Care, MBA Logistik, MBA Marketing oder den MBA Personal. Die Lehrkräfte und Tutoren die bei der Euro-FH arbeiten besitzen alle ein fundiertes Fachwissen, das sie alle über Berufserfahrung der jeweiligen Bereiche verfügen.

Das MBA-Studium dauert in der Regel 48-36 Monate und kann bei Bedarf auch noch um 24-18 Monate verlängert werden. Das MBA-Fernstudium wird überwiegend von zu Hause aus gemacht. Das ermöglicht es den Teilnehmern, für die Dauer des Studiums weiterhin zu arbeiten. Es gibt während des Studiums auch ein paar sogenannte Präsenz-Phasen, wo man auf die anderen Studenten trifft. Es werden Seminare und Prüfungen während der Präsenz-Phase abgehalten. Dadurch wird der Lernstoff nochmals gefestigt und man kann unter Prüfungsbedingungen üben. Da man mit dem MBA-Fernstudium auf eine verantwortungsvolle und sehr vielseitige Stelle vorbereitet wird, ist der Lehrstoff auch dementsprechend reichhaltig vorhanden. Pflichtfächer sind unter anderem Marketing, Produktion, Logistik, Mikro- und Makroökonomie, Rechnungswesen und Controlling. Statistik, Mathematik, strategisches Management und Projektmanagement sind weitere wichtige Studienfächer. Alle Unterlagen, die man für das MBA-Fernstudium benötigt, werden von der Euro-FH zu den Studenten mit der Post nach Hause geschickt.
 

Über einen Online-Campus kann man sich mit den anderen Studenten austauschen und so das erlangte Wissen noch vertiefen und festigen. Im Downloadbereich kann man sich Übungsaufgaben und Lernhilfen runterladen und benutzen. Es ist klar dass solch ein Studium auch immer mit einigen Kosten verbunden ist, aber man muss diese finanzielle Last nicht alleine auf den Schultern tragen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie Bafög, Studentenkredit und der gleichen mehr, die man nutzen kann.


Praxiswissen Arbeitsrecht

In allen Lebenslagen wird man oft mit rechtlichen Fragen konfrontiert. Eine besondere Form des Rechts befasst sich mit allen arbeitstechnischen Belangen des Arbeitgebers und Arbeitsnehmers. Es handelt sich dabei um das Arbeitsrecht. Man sollte sich auch als Arbeitnehmer gut mit dem Arbeitsrecht auskennen, damit man sich in Bezug seiner Rechten und Pflichten sicher ist. Wer sich das Wissen aneignen möchte kann den Fernlehrgang „Praxiswissen Arbeitsrecht“ beim Institut für Lernsysteme belegen.

weiterlesen...